MeinAlles

0 Anmerkungen &

Ein Nachthemd aus einem alten Männer T-shirt. Ich hab die Ärmel und den Kragen abgeschnitten und rechts und links an der Seite hochgenäht, damit die Ärmel nicht so riesig sind und das Tshirt enger ist.

0 Anmerkungen &

Abschiedstaschentuch

Freunde von uns gehen nun für ein halbes Jahr oder länger ins Ausland, da hab ich eine Kleinigkeit gebastelt:

Verpackt sahs dann so aus:

Ich habs mit Bleistift vorgemalt und dann mit normalem Nähgarn nachgestickt, indem ich es in einen Stickrahmen eingespannt hatte.

0 Anmerkungen &

Alte Schuhe neu!

Hey,

ich hab heute meine schätzungsweise 30 Jahre alten Adidas Schuhe (vom Flohmarkt) lila angemalt.

Sie waren vorher weiss, und haben mir nur so halb gefallen - anziehen wollte ich sie nicht. Deshalb hab ich ihnen heute Farbe verpasst.

Ich hab früher schon mal Chucks in der Waschmaschine gefärbt, das hab ich mich bei dem alten Gummi aber nicht getraut, ich hatte Angst, dass es dann die Farbe annimmt.

Ich hab also rote und blaue flüssige Stoffmalfarbe gemischt und gut verdünnt, so dass der Stoff die Farbe gut aufsaugt. Ich muss gleich sagen - bei mir ist es leider etwas fleckig geworden, was glaub ich an der selbst-gemischten Farbe lag. (auf dem Foto sieht man das gar nicht so sehr)

Naja - ich werd sie jetzt auf jeden Fall sehr gerne anziehen. :D

0 Anmerkungen &

Alte T-Shirts als Häkelgarn

Hey!

Nachdem ich nun schon von mehreren Seiten vom neuesten “Schrei”, dem Häkelgarn aus Jersey-Stoff gehört habe, bin ich heute zufällig auf eine Seite gestoßen, auf der eine gute Anleitung gezeigt wird, wie man ein altes T-Shirt zu eben so einem Häkelgarn umschneidert. ;-) (Puh, langer Satz)

Hier der Link:

http://www.relevedesign.com/how-to-cut-continuous-t-shirt-yarn/

Ich hab das dann spontan mit einem alten dunkelblauen T-shirt ausprobiert und damit dieses Mini-Körbchen (etwa 12cm Durchmesser) gehäkelt:

Das Körbchen ist sicherlich ausbaufähig, und auch nicht besonders hübsch, aber so seht ihr wenigstens, welche Menge man etwa aus einem T-Shirt rausbekommt. (Wobei ich echt relativ eng gehäkelt hab, weil ich keine dicke Häkelnadel hatte.)

Probiert es einfach mal - ist einfach und ein altes T-Shirt hat ja jeder zu Hause!

Viel Spaß! :D

0 Anmerkungen &

- Spitze färben -

Hey,

also ich finde, dass Spitze in Farbe echt ganz schön viel (mehr) hermacht! Also ran an die Waschmaschinenfarbe von Simplicol für 2,99 (das ist die kleine Packung)!

Die Spitze hab ich teils teils von Oma oder vom Flohmarkt.

0 Anmerkungen &

Schöne In-Ear-Kabelspule

Ich hab mir einfach eine alte (schöne!) Holz-Fadenspule rausgesucht und durch das Loch in der Mitte den Mini-Klinke-Stecker gestopft (ja es ging echt schwer, man muss vorsichtig sein, damit man das Kabel nicht kaputt macht). Wenn ihr einen geraden Stecker habt geht es einfacher, den müsst ihr aber dann auf der anderen Seite fixieren. Ich hab einen geknickten, deshalb musste ich ihn “kurz” auseinanderbauen, durchstopfen, probehören (ob er noch geht :-) ) und schließlich wieder zusammenbauen.

Ich hab das Kabel um die Spule gewickelt und einen der In-Ears zwischen dem gewickelten Kabel reingeschoben. Jetzt hab ich ein kompaktes Kabelpaketchen, dass sich problemlos auf-und abrollen lässt.

Noch ein Einwurf von meinem Papa: Es ist wohl sehr unwahrscheinlich, dass so ein Stecker funktionsfähig bleibt, wenn man damit so etwas anstellt wie ich. Vielleicht baut ihr Euren lieber nicht auseinander. Ich hatte wahrscheinlich einfach Glück :D.

0 Anmerkungen &

Mein neuestes Werk…

Gestern hab ich endlich eine “Aufbewahrungsmöglichkeit” für meine Nähsachen genäht.

Ich hab ganz viele Sachen, die aufs Ändern/ Reparieren oder Umnähen warten, für die hab ich mir jetzt einen Stoffkorb genäht. Ich hab als Boden eine Pappe mit eingenäht. Leider ist er ein bisschen labil, weil ich kein Füllmaterial mehr da hatte. Wenn der Korb aber gefüllt ist (und das ist er auch ;) ), dann hält er.